VEM-Freiwillige   2017/2018   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009 

Bianca  |  Charlotte  |  Hannah N  |  Hannah S  |  Jannika  |  Jolanthe  |  Jost  |  Jonathan  |  Julia P  |  Julia W

Katharina  |  Laura Fe  |  Lennard  |  Linda  |  Lisa  |  Momo  |  Rebekka  |  Sarah G  |  Sarah N  |  Sina  |  Svenja

Menu:

Archiv

Blog durchsuchen:

Vom Megakonzert, den letzten Tagen im Collège und einer Reise in den Norden

Autor: SvenjaVoelsen | Datum: 20 Juni 2017, 18:51 | 0 Kommentare

Megakonzert in der église évangélique presbyterienne

Am vierten Juni hatten wir ein Chorkonzerte mit dem Jugendchor, worauf wir uns schon seid Monaten vorbereitet und fleißig neue Lieder gelernt haben. Das Konzert fand in unserer Kirche statt und wir haben noch drei weitere Chöre eingeladen. Leider hatten wir am besagten Tag nicht so viel Glück mit dem Wetter. Schon bald nach dem Gottesdienst fing es in Strömen an zu regnen. Da die Kirche noch nicht ganz überdacht ist, sind also viele Plätze nass geworden. Bis zum Anfang des  hat sich das aber wieder gelegt. Weil aber die Pianisten, die wir eingeladen haben, einen Unfall hatten, hat sich der Anfang nochmal eine Stunde nach hinten verschoben. Es waren viele Besucher in der Kirche. Unser Chorleiter hatte zwei Auftritte, weil wir sozusagen die Gastgeber waren. Wir haben uns sogar extra neue Uniformes schneidern lassen für unseren zweiten Auftritt. Da fast alle Lieder auf Ewe waren, die wir gesungen haben, und der Text dadurch echt schwierig zu merken ist, ist es noch anstrengender, sich auf den Text, den dazu eingeübten Tanz und dazu auch noch zu lächeln zu konzentrieren. Da im Publikum jemand war, der immer Quatsch gemacht hat (der ist bei jedem unserer Konzerte anwesend und macht fast immer irgendwelchen Quatsch, sei es bloß reden, oder kitschig tanzen…) war es zumindest nicht mehr so schwierig zu lachen. Nur dann war es wieder schwierig auf den Text zu konzentrieren. Allgemein ist das Konzert ganz gut verlaufen. Die zweite Runde aber definitiv besser als die erste. Am Ende waren wir aber auch alle glücklich, es geschafft zu haben. Teilweise haben wir bis ein Uhr nachts geprobt, damit am Tag des Konzerts auch ja nichts schief geht. Wir hatten  in der Woche kaum Zeit,  was mit anderen Freunden zu unternehmen… 

 


Die letzten Tage am Collège

Da das Schuljahr sich langsam dem Ende nähert, ist bei den Schüler  entsperrt angesagt. Viele fangen jetzt auch überhaupt an für die Klausuren zu lernen (weiter)

 

Zweiter Rundbrief

Autor: SvenjaVoelsen | Datum: 13 Februar 2017, 23:22 | 0 Kommentare

Weihnachten und Silvester in Notsé

Dieses Weihnachten war anders, in vielen Hinsichten:Es fängt schon mit den hohen Temperaturen an. Während man in Deutschland doch eher dazu neigt, in der Weihnachtszeit zu frieren,  (weiter)

 

Hochzeit unseres Chorleiters

Autor: SvenjaVoelsen | Datum: 21 November 2016, 11:02 | 0 Kommentare

Seit ein paar Wochen singen Katharina und ich hier in zwei Chören, welche beine vom selben Chorleiter geführt werden  (weiter)

 

Mein erster Arbeitstag am College Protestante

Autor: SvenjaVoelsen | Datum: 19 Oktober 2016, 17:21 | 1 Kommentare

Heute hatten Katharina und ich unseren ersten Arbeitstag an dem College Protestante. Letzte Woche waren wir schon auf einer Konferenz,  (weiter)

 

Kennenlernen des Gemeindelebens

Autor: SvenjaVoelsen | Datum: 12 Oktober 2016, 16:01 | 0 Kommentare

Mittlerweile fühle ich mich hier in Notsé schon sehr wohl. Wir haben schon viele Leute kennengelernt. Viviane und Claris, zwei Mädchen, die hier in der Nähe wohnen, kommen uns öfter besuchen. (weiter)

 

1 2  vor»